Tierhaltung - Informationen für Tierhalter

BIS: Suche und Detail

Dienstleistungsinformationen

Tierhaltung - Informationen für Tierhalter

Allgemeine Informationen

Bei der Tierhaltung sind bestimmte öffentlich-rechtliche Vorschriften zu beachten. So sind Hunde auf öffentlichen Verkehrsflächen anzuleinen. Bissigen Hunden ist darüber hinaus ein Maulkorb anzulegen. Auch sind die Hundehalter verpflichtet, die von ihren Tieren verursachten Verunreinigungen zu beseitigen. Ferner dürfen Tiere allgemein nur so gehalten werden, dass niemand durch die von ihnen ausgehenden Immissionen mehr als nur geringfügig belästigt wird.
Soweit gegen die entsprechenden Bestimmungen einschlägiger Gesetze verstoßen wird, besteht die Möglichkeit beim Referat für Allgemeine Ordnung Anzeige gegen die Tierhalterin/den Tierhalter zu stellen.
Bei nachgewiesenen Verstößen können dann geeignete Maßnahmen angeordnet werden, die eine weitere Rechtsverletzung unterbinden.

Notwendige Unterlagen:

Erforderlich zur Einleitung eines entsprechenden Verwaltungsverfahrens ist die schriftliche Anzeige mit ausführlicher Schilderung des Sachverhalts von derjenigen Person, die sich durch die konkrete Tierhaltung in ihren Rechten beeinträchtigt sieht. Die Anzeige kann auch zur Niederschrift erklärt werden.

Rechtliche Grundlagen:

  • Immissionsschutzgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (NW)
  • Landeshundegesetz NRW
  • Ordnungsbehördliche Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung auf dem Gebiet der Stadt Langenfeld Rhld.

 

Zuständige Einrichtung

Referat Recht und Ordnung
Konrad-Adenauer-Platz 1
40764 Langenfeld Rhld.

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Wirtz

Telefon:
02173 794-2321

Herr Limbach

Telefon:
02173 794-2320