Fundbüro

BIS: Suche und Detail

Dienstleistungsinformationen

Fundbüro

Anmeldung eines Fundes:

  • persönlich und formlos im Fundbüro damit die Fundsache genau erfasst werden kann 
  • Aufbewahrung der Fundsache im Fundbüro
  • Die Aufbewahrungsfrist beträgt 6 Monate nach Anmeldung der Fundsache  


Eigentumserwerb:

Der Finder erwirbt das Eigentum an der Fundsache

  • wenn er sich den Eigentumserwerb vorbehalten hat, 
  • der Verlierer sich nicht gemeldet hat, 
  • die Aufbewahrungsfrist von 6 Monaten abgelaufen ist. 

 

Herausgabe der Fundsache:

  • Dem Verlierer wird die Fundsache herausgegeben, wenn dieser nachweisen kann, dass er der Eigentümer der Fundsache ist. 
  • Die Höhe des Finderlohnes richtet sich ebenfalls nach dem Wert der Fundsache und ist zwischen dem Finder und dem Eigentümer selbstständig unter Berücksichtigung der rechtlichen Bestimmungen zu verhandeln.

 


Unterlagen

Bei Herausgabe der Fundsache an einen Empfangsberechtigten sind dessen Personalien festzustellen. Aus diesem Grunde ist das Mitführen gültiger Ausweispapiere erforderlich.


Kosten und Gebühren

 4,00 Euro für eine Versicherungsbescheinigung bei Fahrraddiebstahl


Hinweise und Besonderheiten

Online:

  • im Online-Fundbuch können Sie über das Internet nach Gegenständen suchen, die im Fundbüro der Stadt Langenfeld abgegeben wurden. 

Zuständige Einrichtung

Bürgerbüro
Konrad-Adenauer-Platz 1
40764 Langenfeld Rhld.
Telefon: 02173 794-4444
Fax: 02173 794-92424
E-Mail: buergerbuero@langenfeld.de

Zuständige Kontaktpersonen

Herr Heilmann

Telefon:
02173 794-4444

Frau Oppenheimer

Telefon:
02173 794-4444