Unbedenklichkeitsbescheinigung

BIS: Suche und Detail

Dienstleistungsinformationen

Unbedenklichkeitsbescheinigung

Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung ist eine Erklärung, dass Sie Ihren steuerlichen Verpflichtungen nachgekommen sind und keine Rückstände bei den kommunalen Abgaben bestehen. So dürfen beispielsweise keine offenen Gewerbesteuer- oder Grundbesitzabgabenforderungen gegen Sie bestehen.

Die wichtigsten Ausstellungsgründe stehen im Zusammenhang mit einer gewerblichen Tätigkeit. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung wird u.a. bei der Beantragung von erlaubnispflichtigen Gewerben (z.B. Gaststättenerlaubnis) verlangt.


Unterlagen

  • Personalausweis, Pass oder amtliches Identitätsdokument
  • Mitteilung, für welchen Zweck die Bescheinigung benötigt wird
  • Schriftliche Vollmacht (nur, wenn Sie die Bescheinigung für eine andere Person abholen möchten)

Kosten und Gebühren

Für die Ausstellung einer Unbedenklichkeitsbescheinigung wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 17,00 Euro erhoben.


Verfahrensablauf

Sie können die Unbedenklichkeitsbescheinigung persönlich abholen oder schriftlich beantragen.

Zuständige Einrichtung

Steuern und Abgaben
Konrad-Adenauer-Platz 1
40764 Langenfeld Rhld.